Geburtsfotografie in der Rossmann "babywelt" - Mein Interview und Fotos

Aktualisiert: 15. Feb 2019

Seit Monaten habe ich auf die aktuelle Ausgabe der Babywelt von Rossmann gewartet, denn ich wurde zum Thema Geburtsfotografie interviewt und meine Fotos wurden veröffentlicht! Ich muss gestehen, dass sich das etwas absurd für mich anfühlt ("Waaaas? Ein Interview mit MIR und MEINEN Fotos!?"), dennoch bin ich auch stolz.


Aber wisst Ihr was das Großartigste ist? So ein Artikel in einem solch breit gestreuten Magazin ist auch der Beweis für die erfolgreiche Arbeit meiner Kolleginnen - darunter zähle ich z.B. die Geburtsfotografen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Hebammen, Doulas und andere Wegbegleiterinnen, wie Die Friedliche Geburt. Denn wo über Geburtsfotografie gesprochen wird, wird auch über Geburten gesprochen, werden auch Geburten gezeigt! Artikel wie diese zeigen, wie wertvoll unsere Arbeit ist und was sie bewirken kann. Und damit erfüllt sich tatsächlich einer meiner Herzenswünsche: Mit meiner Arbeit einen Teil dazu beitragen, Geburten zu enttabuisieren, Frauen Mut zu geben, das Leben, die Natürlichkeit und die Weiblichkeit zu feiern und selbstbewusst für sich und ihre Familie einzustehen. Denn neben dem Wunsch, Familien mit den Geburtsfotos wertvolle Erinnerungen zu bewahren, war das schon immer eine meiner stärksten Antriebsfedern.


Ein großes Dankeschön gilt natürlich auch der Familie, die sich dazu entschlossen hat, Ihre berührende Geburtsgeschichte zu teilen und zu zeigen!